Schützengesellschaft Wallenfels e.V.

 

 

 

 

1910/50. jähriges

navBar_bg

50jähriges Schützenjubiläum

 

Ein glücklicher Zufall half mit, Unterlagen über das damalige 50jährige Schützenjubiläum zu finden, das an den Tagen des 8. und 9. September 1910 in großer Manier abgehalten wurde.

Die "Fränkische Presse" (Kronacher Tagblatt) widmet in der Nummer 204 v. 12.9.1910 diesem Geschehen buchstäblich eine ganze Seite. Es können an dieser Stelle nur ein paar kurze Passagen wiedergegeben, der gesamte Wortlaut wird noch an anderer Stelle publiziert werden:

"…….um 1/2 11 Uhr bewegte sich mit klingendem Spiel der Festzug vom Rathaus weg durch die Straßen des Marktes auf den Festplatz…… .  ……welche Freude lag da in aller Augen, als man sie sah, die Festjungfrauen, die inaktiven und aktiven Mitglieder der Schützengesellschaft, die Zimmerstutzenvereinigung, den Veteranen- u.Kriegerverein, den kath. Arbeiterverein, die Feuerwehr, alle in ihren Mitgliedern stattlich vertreten. ………Als der Zug auf dem Festplatz angekommen war, bestieg Herr Bürgermeister Müller die Rednerbühne……und gab dann eine geschichtliche Entwicklung der Schützengesellschaft.  ….er wusste in packender und fesselnder Weise zu berichten, die Leiden und Freuden, die herben Schicksalsschläge, welche die Gesellschaft erduldete, wie auch die frohen Freudensfeste, die sei feierte. Er gedachte der noch lebenden alten Herren Schmitt sen. und J. Göppner Privatier, er gedachte auch des Herrn Hauptlehrers Gustav Rohnfelder, der lange Jahrehindurch im Interesse der Schützengesellschaft wirkte; diese 3 genannten Herren wurden zu Ehrenmit-

gliedern ernannt.  ……….gedachte des früheren
2. Schützenmeisters, Herrn Barthol Schauer, der sich überaus große Verdienste um die Gesellschaft erworben hat. ….mit einem Hoch auf den Prinzregenten schloss er seine interessante Rede".
"…Überreichung des Festbandes durch Frl. Gunda Müller, Bürgermeisters
tochter".
Weiterer Festredner war der langjährige Kassier und Schriftführer der Schützengesellschaft, Herr Hauptlehrer Gustav Rohnfelder.
An 4 Ständen wurde geschossen. Es gab Preise für ca. 1000 M. In knapp 5 Stunden wurden 1100 Schüsse abgegeben. Es spielte die Stadtkapelle Sonneberg.
Am 2. Tag erfolgte Requiem für die Verstorbenen, Festansprache hielt Hr. Hochw. Pfarrer Schlund.
"…..
nach dieser erhabenen Feierlichkeit ging es wieder hinaus in den Keller, wo sich bald im Saale ein urfideles, feuchtfröhliches Treiben entwickelte, war ja doch sowohl Küche wie Stoff des Herrn Mähringer
vorzüglich……… . …….zum Schlusse gedachte noch Herr Bürgermeister des Mannes, der mit Leib und Seele, mit Aufopferung seiner ganzen Zeit die Vorbereitungen zu diesem schönen Fest getroffen hatte:
Herrn Hans Müller Lisa.. . …..aber auch Herr Bürgermeister Müller und Herr 1. Schützenmeister Georg Schmitt jr. fanden Anerkennung für ihre Leistungen zu diesem Feste durch die trefflichen Worte des Herrn B.J. Müller".
Den 1. Preis auf die Jubiläumsscheibe errang Hans Mähringer, der somit auch Schützenkönig wurde.

                     --------------------

Seite zurück

Übersicht

Seite vor

[Home] [Aktuelles] [Termine] [Ergebnisse] [Bilder] [Trainingszeiten] [Vorstandschaft] [Schützenkönige] [Jugend] [Geschichte] [Links] [Kontakt]