Schützengesellschaft Wallenfels e.V.

 

 

 

 

1985/125. jähriges

navBar_bg

125jähriges Schützenjubiläum

Am 29.03.1985 gab der 1. Vorstand Helmut Müller Ing. in der Jahreshauptversammlung einen Sachstandsbericht zum langgeplanten Schützenhausumbau ab. Vorausgegangen waren dem seit Jahren geplanten Vorhaben,       

           Ummauerung und Überdachung der gesamten Schießanlage,

           Verlegung der Schießstände nach draußen, um den Schießbetrieb vom Saal zu trennen,

            Einbau von 3 Pistolenständen,

langwierige, zeitaufwendige und zahllose Vorsprachen des Vorstands, telefonisch und persönlich, bei den zuständigen Behörden.

"Morgen, am Samstag, 30.03.1985, wird um 07.00 Uhr mit dem Umbau begonnen", so der damalige Vorsitzende. "Die Steine sind schon angeliefert". "Am heutigen Tag erhielt ich die mündliche Zusage zum Baubeginn von der Regierung von Oberfranken". "Schriftlich müssten wir es morgen erhalten".

So konnte endlich ein langersehnter Wunsch der Schützengesellschaft in Erfüllung gehen. Aber die Zeit drängte, wollte man doch bis zum Jubiläum im Sommer das Objekt in die Tat umsetzen.

Ein Marathonlauf setzte ein und tatsächlich konnte bis zum Jubiläum, das vom 14.06. - 18.06.1985 gefeiert wurde, der Umbau vollendet werden. In aufopferungsvoller Arbeit und mit hartem Einsatz wurde das Projekt in 39 Arbeitseinsätzen mit vielen freiwilligen Arbeitsstunden von den Mitgliedern der Schützengesellschaft in die Tat umgesetzt.

Die "Neue Presse" berichtet im Lokalteil vom 02. Juli 1985 auszugsweise:

"375 Teilnehmer am Hauptschießen

Ronny Buckreuß Schützenkönig - Heike Stöcker Jungschützenkönigin - Langer, bunter Festzug

Wallenfels. - Schirmherr war MdB Otto Regensburger. Das Schützenfest wurde musikalisch unter anderem von der Stadtkapelle Wallenfels umrahmt. Am Schützenauszug nahmen 15 Schützenvereine, 5 Musikkapellen sowie 7 örtliche Vereine teil. Es war ein großer, langer und bunter Festzug. Viele Zuschauer standen Spalier. Schon vorher war der Abend mit dem Festkommers ein voller Erfolg. Gauschützenmeister Möslein, MdL, übermittelte die Glückwünsche im Festzelt. Der 1. Vorsitzende der Schützengesellschaft Wallenfels, Helmut Müller Ing., konnte viele Ehrengäste willkommen heißen, darunter MdL Rudi Daum, stellv. Landrat Erwin Zeitler, Bezirksrat Hans Kotschenreuther, Stadtpfarrer Dieter Scholz, der auch vorher die Weihe des Neubaus vornahm, Bürgermeister Manfred Nürnberger sowie die Kreis- und Stadträte Hans Köstner, Alfred Pöhner, Anton Weiß, Karl-H.Fick, die Bürgermeister Raimund Schramm aus Küps, Erhard Hildner, Presseck und Siegfried Haderlein, Marktrodach. Weiter wurden begrüßt die Ehrenmitglieder des Vereins voran mit Ehrenvorsitzenden Christian Müller Lisa, dann Karl Zeuß, Ehrenschriftführer, Josef Müller Zeiner, Richard Müller-Gei, Andreas Maier und Adolf Reuther. Vertreter von Schützenvereinen waren anwesend und zwar aus Schwarzenbach/W., Rothenkirchen, Kronach, Stockheim, Mitwitz, Burggrub, Weidhausen, Vogtendorf, Presseck, Schney, Pressig, Tschirn, Oberlangenstadt und Ludwigsstadt. Mit 375 Teilnehmern am Hauptschießen wurde ein Rekordergebnis der Vereinsgeschichte erzielt, so Bürgermeister Manfred Nürnberger in seiner Begrüßung.

Anläßlich des Festkommerses konnte Bernhard Gleich, 1. Schützenmeister, zusammen mit dem Bezirksschützenmeister Hans Hümmer aus Stadtsteinach und dem den Gauschützenmeister vertretenden Gausportleiter Detlef Spickmann, viele Ehrungen vornehmen. Das Ehrenzeichen des Bayer.

Sportschützenbundes erhielten für 60jährige Mitgliedschaft Ehrenvorsitzender Christian Müller-Lisa, für 50jährige Mitgliedschaft Andreas Maier und Bernhard Behrschmidt. Auf Beschluß der Vorstandschaft wurden Andreas Maier, Bernhard Behrschmidt, Adolf Reuther und Rudolf Müller zu Ehrenmitgliedern ernannt. Die Gauehrennadel in Gold erhielten die Schützenbrüder Andreas Weiß, Karlheinz Stumpf-Rauh und 3. Schützenmeister Herbert Böhner.
1. Vorsitzender Helmut Müller Ing. erhielt als besondere Anerkennung durch den Bezirk Oberfranken - Gau Nord - die Bezirksnadel des Bayer. Sportschützenbundes.

Auch der "Fränkischer Tag" berichtete umfassend über das Festereignis, so in der Ausgabe Nr. 134 vom 13. Juni 1985.

 

125 Jahre Schützengesellschaft
125 Jahre Schützengesellschaft 001

Seite zurück

Übersicht

Seite vor

[Home] [Aktuelles] [Termine] [Ergebnisse] [Bilder] [Trainingszeiten] [Vorstandschaft] [Schützenkönige] [Jugend] [Geschichte] [Links] [Kontakt]