Schützengesellschaft Wallenfels e.V.

 

 

 

 

Übersicht

navBar_bg

Chronologie

 

1860 
Frühjahr, Gründung der Actien-Schützengesellschaft

Erste Schießen im ehem. Garten Sägewerk Müller-Sägfeiler
Ende Juli / Anf. August, 1. Hauptscheibenschießen
Erwerb Braurecht

1861 
Eröffnung einer Sommerwirtschaft (Mai - August)

1863 
12.02. - Notariatsurkunde, Erwerb des "Sommerkellers" und fortan Ausübung des
Braurechts Schießen von der Sommerkellerwiese aus Richtung Allerswald
27.05. - Erste Statuten, Genehmigung durch Kgl.BezAmt KC vom 09.07.1863
21.06. - Offizielle Eröffnung des Kellers mit Kegelbahn

1870 
Errichtung des ersten massiven Schießhauses in der Ailastr.

1871 
(im Anwesen ehemalige Metzgerei Mähringer)

1884  
21.6. - Eintragung des Vereins ins Register, Kgl. LG Bamberg
27.8. - Ankauf des Sommerkellers durch die Actieninhaber,
mit Braurechtsausübung, lt. Notariatsurkunde

1890 
Erlaß von Schießbestimmungen und einer Schießordnung
Anschaffung von Schützenabzeichen
Bestimmungen über das Preiskegelschieben

1891 
Einteilung zu den auswärtigen Schießen durch ein Zirkular

1892 
Geburtsstunde des Gesellschaftstages (damals jeweils montags)

1893 
Anschaffung der ersten Vereinsfahne

1894 
Beitritt zum Ofr. Schützenbund, Anschaffung Zirkelmaschine

1895 
Neue Vereinsabzeichen, Schützenkönig wird Kaufm. Göppner
Vier neue Schießstände mit Läutwerk

1902 
13.9. - Verkauf Sommerkeller an Joh. Mähringer

1903 
17.5. - Lt. Protokoll wird dem Verein zum alljährlichen Freischießen das Schießhaus und sämtl. Lokalitäten überlassen
2.8. - Auflösung der Actiengesellschaft, die Schützengesell
schaft bleibt aber bestehen.

1905 
3.12.- Gründung des Zimmerstutzenvereins. 1. Vorstand wird Benno Stöcker-Wirtshannla. Die ersten Übungsschießen finden im Hofe "Wirtshannla" statt. Schützenfest immer über
die Pfingstfeiertage.
 

1908 
Das Schießen des Zimmerstutzenvereins wird in die Mühl
grabenstr. verlegt (Weiß-Bücher)

1910 
8.9./9.9. - 50jähriges Festjubiläum, Schützenkönig wird
Hans Mähringer.
 
1911  Rodachkorrektion, enorme Schwierigkeiten mit der Ausübung des Schießens,
großer aufwändiger Schriftverkehr m. Behörden

1912

1920 
60jähriges Gründungsjubiläum, Anschaffung einer ersten
Schützenkette

1923 
19.-22.5. Durchführung des XIII. Oberfränkischen Zimmer
stutzen-Bundesschießen
mit ca. 600 teilnehmenden Schützen

1926 
Planung und Bau einer neuen Schießhalle, auch der Zimmerstutzenverein schießt
nunmehr dort (jetziges Schützengelände).
Hauptinitiator u. Geldgeber Johann Müller-Lisa.

1928 
Errichtung einer neuen, gemeinsamen Bierhütte

1930 
5.1. - Anschaffung einer neuen Fahne des Zimmerstutzenvereins
7.-10.6. - 25jähriges Jubiläumsschießen mit Fahnenweihe
20.7.-3.8. - Teilnahme des Wallenfelser Schützen Georg Müller,
Sohn des Bi-Müller, am 19. Deutschen Bundesschießen in Köln (4. Platz und weitere Preise).
70jähriges Bestehen der Schützengesellschaft

1931 
Andreas Köstner wird Schützenkönig (Bild mit Schützenkette
aus dem Jahr vorhanden).
 

1935 
75jähriges Jubiläum der Schützengesellschaft, im Dezember
schließen sich beide Vereine zusammen.

1936  
Errichtung von KK-Ständen (Erweiterung der Schießanlage)

1948 
28.10. - Neuwahlen der Vorstandschaft mit 1. Vorstand 
Richard Stumpf-Rauh.

1949 
Teilnahme mit einer Gruppe von Schützen an der 700-Jahr-
Feier von Wallenfels

1950 
90 Jahre Schützengesellschaft, imposanter Kinderfestzug

1951 
Wiederaufnahme des Vereinswesen, 1. Schützenfest nach dem Krieg, Schützenkönig
wird Fritz Köhlmann
. Beitritt zum Oberfränkischen Schützenbund - Gau Nord -

1953 
26.2. - Der Sägewerksbesitzer Christian Müller-Lisa wird zum 1. Vorstand gewählt
(bis 15.3.1979 !).
Beim Gauschießen in Kronach wird der 2. Platz errungen !

1958 
15.6. - Einweihung des neuen Schießhauses

1960 
100 Jahre Schützengesellschaft, großes Fest mit Ehrungen

1972 
Gründung einer LP-Mannschaft, auf Anhieb Meister Gau-Nord

1975 
Anschaffung der Königskette für den Jungschützenkönig, 1. Jungschützenkönigin
des Vereins wird Christine Buckreus.
Weiter Anschaffung einer Schützenkette für den 2. Schützen
könig.

1980 
Gründung einer Wintersportgruppe (Franz Müller-Kemmer)

1985 
125 Jahre Schützengesellschaft, Erweiterung und Ausbau des
Schießhauses und des Freigeländes an der Straße

1989 
Ehrung des Vereins durch den Regierungspräsidenten und
Auszeichnung mit der Sportplakette
 
1990 
Weitere Renovierungsmaßnahmen am Schießhaus und den
Schießanlagen und am Gelände

1991

1994 
Restaurierung der alten Schützenfahne, Kosten 4.500,--DM

2004 
Teilnahme am 53. Bundesschützentag in Coburg.

2008 
Teilung und Neurichtung der 1. Königskette,
Errichtung einer
vereinseigenen Homepage (Internet). 

2009 
Vorbereitungen für das nächstjährige 150. Vereinsjubiläum
beginnen anzulaufen.

 

                                                     / HS

 

[Home] [Aktuelles] [2008] [Termine] [Ergebnisse] [Bilder] [Trainingszeiten] [Vorstandschaft] [Schützenkönige] [Jugend] [Geschichte] [Links] [Kontakt]